Termine  

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
   

Facebook  

   

Auch in diesem Jahr fand am 25.02.2017 unser alljährliches Boßelevent statt. 

IMG 20170226 WA0009Das Orga Team Ingo und Anna hatten sich ins Zeug gelegt, um einen reibungslosen Ablauf  zu ermöglichen. Es ging in das Umland von Baccum und für die anschließende Party mit Verköstigung  wurde die Gaststätte Hense ausgewählt.  Beginn war um 14 Uhr und die Wettervorhersagen versprachen viel Feuchtigkeit von außen und innen. Von außen hatten wir nur etwa 1 Stunde leichten Regen, ansonsten war es trocken und die Sonne kam sogar mal durch. Von innen war es aber doch unvorhergesehen deutlich feuchter. Es ist aber auch ein untragbarer Zustand, wieviel Kreuzungen und Straßenabzweigungen Baccum hat. Dank Martin und Sebi wurden wir auch immer über die aktuellen Fußballergebnisse informiert. Somit war es ein sehr kurzweiliger Nachmittag und wir erreichten am Abend noch vor Sonnenuntergang die Gaststätte. Dort versorgten wir uns mit Grünkohl und Kassler oder Sauerkraut und Backschinken, um gestärkt das Tanzbein schwingen zu können. Auch diverse Getränke an der Theke fanden ihre Abnehmer. Die letzten gingen dann gegen 01:30 Uhr und der Eine oder Andere wurde sogar noch in der Stadt gesehen.

Es war eine tolle Truppe zusammen gekommen und der Spaß stand an erster Stelle. 16 Akteure wurden in 3 Gruppen aufgeteilt und traten im harten Kampf gegeneinander an.

Team Gelb mit: Ingo Landzettel, Daniel Berding, Johannes Giesken, Marion Strohecker, Britta GelsIMG 20170225 WA0008

Team Rot mit: Michael Reisüber, Martin Lüken, Sebastian Kliemt, Marcel Wübben, Katharina Lüken

Team Grün mit: Horst Zientarra, Enno Bröring , Alex Reimer, Reiner Schacher, Marion Hennekes, Anna Barenkamp

Nach 9 Wertungsrunden ging Team Gelb in der Schlußabrechnung als Sieger hervor. Zweiter wurde Team Rot und Platz drei ging an das Team Grün.

 

Boßelkönigspaar 2017 wurden

Königin Marion Hennekes

König Horst Zientarra

 

Neues Orgateam 2018 wurden

Katharina Lüken

Reiner Schacher

Tag des Sports lockt 7500 Besucher nach Sögel

Sieben Stunden Programm rund um das Haus des Sports - KSB-Vorsitzender Michael Koop zieht positives Fazit Bullenreiten, Bogenschießen und Beachvolleyball: Die Schlaunallee in Sögel glich gestern einem Marktplatz der sportlichen Möglichkeiten. Bei sonnigem Wetter genossen Tausende Besucher den "Tag des Sports" und erhielten Einblicke in die emsländische Leistungs- und Breitensportszene. (Quelle: KSB)

Und mittendrin in der kleinen Sporthalle beim Haus des Sports konnten die Gäste an einem Mitmachprogramm, angeboten durch den Kreisfachverband Badminton Emsland und den dazugehörigen Vereinen, teilnehmen. Es wurden viele Fragen zum Badmintonsport gestellt und auch von fachkundigen Sportlern beantwortet. Natürlich wurde das Programm so gestaltet, dass die Gäste sich auch sportlich beteiligen konnten. Hilfreich und sehr interessant fanden die Gäste eine Federball-Ballmaschine, die zielgenau den Sportlern die Federbälle zuspielte, so dass es auch für Ungeübte möglich war den schnellen Federball zu treffen. Den erfolgreichen Akteuren wurde nach erreichen der Zielvorgabe eine Urkunde überreicht.

Auf dem Foto von links: Adrian Eilers-Segovia von der FSJ, Markus Bennewitz (Koordinator Arbeitskreis Entwicklung NBV), Klaus Hannok vom KSB und Sigiltra Sögel sowie Michael Reisüber vertretend für den KSB und den SuS Darme. Für viele Gäste ist nach der Veranstaltung klar: "Mein neues Hobby heißt Badminton"

Es war eine schöne Zeit, die Badmintonabteilung des SuS Darme zu unterstützen, aber irgendwann muss man auch mal tschüss sagen. Ich bin ja nicht weg, sondern möchte nur mal etwas kürzer treten, so Michael. Dem Badmintonsport wird er auf keinen Fall den Rücken kehren. Michael war von:
1994 bis 1998, 2002, 2011 bis 2014 stellv. Abteilungsleiter,
2001 bis 2005 Sportwart,
2006 bis 2012 Jugend- und Schülerwart.

 

Zur Verabschiedung wurde ihm ein Präsent vom Abteilungsleiter Martin Lüken überreicht. Es ist schon ein großer Verlust für die Badmintonsparte, jedoch muss man auch Michaels Entscheidung akzeptieren. Wir wünschen Michael alles Gute und bedanken uns herzlichst für sein Engagement!

   

Werbepartner  

   
© SuS Darme - Badminton